Kalkablagerungen im Haus

Wieviel Kalk hat man im Eigenheim?

Es gibt verschiedene Härtegrade im Wasser, von sehr weich über weich, mittel hart bis hin zu hart. Informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Wasserwerk welchen Härtegrad sie im Wasser haben.

Hartes Wasser und der darin enthaltene Kalk können im ganzen Haus teure Schäden verursachen. Angefangen bei verkalkten Armaturen in Küche und Bad und Ablagerungen in der Waschmaschine, bis hin zur Verkalkung der  gesamten Heizungs- und Rohrsysteme kann es zu Problmenen auftreten, schnell können die eigenen vier Wände zur „Kalk-“ und damit auch zur Kostenfalle“ werden.

ARMATUREN ENTKALKEN

Sie bekommen die Flecken und Schlieren auf den Armaturen beim Putzen trotz aller Mühen nicht weg? Kein Wunder, denn manchmal ist nicht der Schmutz, sondern der Kalk im Wasser für diese Flecken verantwortlich.

Geben Sie einfach einen Schuss Essig- oder Zitronenessenz (etwa im Verhältnis 1:10) ins Wischwasser. Dann trockenreiben.

Tipp: Auch hartnäckige Kalkränder um die Armaturen herum, lassen sich einfach entfernen. Dazu einen Lappen oder ein Stück Küchenkrepp mit Essenz tränken und auf die Kalkspuren legen. Eine Weile einziehen lassen und dann mit klarem Wasser abreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.